Entscheide Dich!

Entscheide Dich!

Wir leben in einer Zeit der „Optionen“. Wir mögen es möglichst viele oder alle Optionen offen zu haben. Die Entscheidung wird dann im letzten Moment getroffen. In diesem Beitrag werde ich dir an ein paar Beispielen aufzeigen, warum du dich Entscheiden solltest und weniger Optionen manchmal besser sind.  

Wenn ich mehrere Dinge zu erledigen habe, neige ich dazu die Aufgaben parallel zu erledigen. Ich arbeite eine gewisse Zeit an einer Sache und wechsle dann zur nĂ€chsten Arbeit, obwohl ich mit der ersten noch nicht fertig bin. Das gibt einem das GefĂŒhl, produktiver zu sein. Eigentlich ist das Gegenteil der Fall! Am Ende des Tages habe ich an verschiedenen Aufgaben gearbeitet, aber nichts abgeschlossen. Eigentlich sollte mir doch klar sein, dass ich meine Aufgaben lieber einzeln bearbeiten sollte?

Nun ein Beispiel mit einem Mann der eine Beziehung zu drei Frauen gleichzeitig unterhĂ€lt. Er möchte alle drei Frauen haben und hat auch GefĂŒhle fĂŒr jede. Jedoch möchte er sich nicht fĂŒr eine entscheiden, da sonst die Beziehung mit den anderen beiden vorbei sein könnte. Darum entscheidet er sich fĂŒr keine und lĂ€sst so alle Möglichkeiten offen. Der Preis dafĂŒr ist, dass er nie eine richtige Beziehung haben wird.

In der heutigen Zeit wird es auch zunehmend schwieriger sich mit einer Gruppe von Freunden zu verabreden. Vor allem wenn es nicht der engste Freundeskreis ist. Sobald es um die Fixierung von einem Datum geht, wird es knifflig. Niemand möchte sich auf ein Datum festlegen, da man bis kurz vor dem entsprechenden Datum des Treffens die Option offenhalten möchte. Es könnte doch noch etwas besser stattfinden. Auch bei diesem Beispiel möchten wir die Option haben und uns möglichst nicht Entscheiden mĂŒssen. 

Streiche Optione

Eine Möglichkeit um sich besser auf eine Sache zu konzentrieren, sind die verschiedene Optionen zu vernichten. Wenn du nur eine Option hast, dann bist du nicht abgelenkt und hast vollen Fokus auf die eine Sache und kannst deine Energie bĂŒndeln. Schon frĂŒher nutze ein General bei einem Krieg diesen Trick. Er versenkte nach Ankunft beim Feind die Schiffe der eigenen Armee. Nun gab es kein ZurĂŒck mehr. Er verkĂŒndete seiner Armee, dass es nun nur den Sieg gebe oder den sicheren Tod, da keine Schiffe mehr fĂŒr eine Flucht vorhanden waren.

Fazit

Auch wenn wir von Natur aus gerne auf verschieden Hochzeiten tanzen und viele Optionen offenlassen, sollten wir auch mal eine TĂŒre schliessen. FĂŒr alles offen sein bringt keinen Erfolgt. Erstelle fĂŒr dich eine Strategie und triff Entscheidungen.

Hast du eigene Methoden, wie du dich besser auf das Wesentliche konzentrieren kannst? Bei Fragen oder Anregungen kannst du auch  gerne einen Kommentar verfassen oder mir ĂŒber das Kontaktformular eine Nachricht schreiben.

Quelle: Die Kunst des klugen Handelns

Comment ( 1 )

  1. Kleingeld Pilotin
    Ich gebe dir vollkommen Recht, lieber auf eine Sache fokussieren. Wenn die dann lĂ€uft kann man ja immer noch was dazu holen. Ein klarer Fokus ist auch maßgeblich fĂŒr den Erfolg. Lieber eine Sache richtig machen als 10 nur halbherzig.

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.