Experiment mit Binären Optionen | Teil 1

by Erfolgsmaschine 2 Comments
Experiment mit Binären Optionen | Teil 1

Im Januar hatte ich einen Beitrag über binäre Optionen veröffentlicht. Dabei war ich sehr kritisch bei diesem Thema und es ist nach wie vor für mich kein Finanzinstrument, das ich in der Zukunft nutzen möchte um mein Vermögen zu vergrössern oder Einkommen zu generieren. Jedoch wollte ich es trotzdem mal ausprobiert haben und habe mein Glück bei einem Anbieter versucht.

Zuerst musste ich mir eine Plattform aussuchen, über die ich binäre Optionen handeln konnte. Es gibt unzählige Anbieter, die ich zur Auswahl hatte. Einige locken mit tollen Renditen oder Bonus Guthaben die Kunden zu sich. Zum Glück gibt es einige Seiten die verschiedene Anbieter vergleichen und ein Ranking erstellen. So konnte ich drei Anbieter raus picken und sie ein wenig genauer betrachten.

Was war mir wichtig?
Bei der Auswahl habe ich auf ein paar Punkte besonders geachtet. Es sollte ein grosser Broker sein, der bekannt ist und viele Kunden hat.

  • populärer Broker, der schon länger besteht
  • tiefe Mindesteinzahlungen
  • unkomplizierte Auszahlung
  • tiefer Mindesteinsatz
  • reguliert durch Cysec

Schlussendlich habe ich mich für iq option entschieden. Er gehört zu den grösseren Playern untern den Brokern und existiert auch schon ein paar Jahre. Da ich weiss wie spekulativ binäre Optionen sind und es ein Experiment sein sollte, wollte ich nicht 200 Euro oder mehr einbezahlen, wie es bei den meisten Brokern verlangt wird. Darum suchte ich mir einen Broker, der tiefe Mindesteinzahlungen anbietet. Ich wollte nur einen Betrag von 100 Euro einzahlen, wofür mir iq option gerade gelegen kam mit einer Mindesteinzahlung von 10 Euro. Auch verschiedene Auszahlungsmöglichkeiten sind wünschenswert, die mit tiefen oder keinen Gebühren gekoppelt sind. Auch der Mindesteinsatz auf PUT oder CALL ist kann ich begrüssen, da bei einem kleinen Spiel-Budget hohe Mindesteinsätze besonders ärgerlich sind. Wichtig war mir auch, dass der Broker durch eine Finanzaufsichtsbehörde überwacht wird. Bei iq option übernimmt Cysec, eine zypriotische staatliche Finanzaufsichtsbehörde die Überwachung. Einen 100% Schutz garantiert es natürlich nicht, doch ist die Wahrscheinlichkeit kleiner, dass man sich plötzlich bei einem schwarzen Schaf anmeldet.

Im 2. Teil berichte ich von meinen angewendeten Strategien und dem Resultat.

Auf was hast du bei deiner Auswahl beim Broker für binäre Optionen geachtet? Bei Fragen oder Anregungen könnt ihr wie immer einen Kommentar oder mich direkt über das Kontaktformular kontaktieren.

 

Comments ( 2 )

  1. ReplySanja
    iq ist auch ganz stark in der Werbung vertreten und sehen auch am seriösestem aus.
  2. ReplyAnlagecko
    Hi Erfolgsmaschine

    Habe tatsächlich mal mit IQ Option "gespielt" und am Anfang auch ein paar Euros gewonnen, jedoch war das dann jedoch schnell weg da man automatisch mit höheren Einsätzen spielt und schlussendlich waren die 50 CHF weg und gebracht hats mir nichts :)

    Trotzdem wünsche ich dir viel Glück!

    Gruss
    Anlagecko

Leave a reply

Your email address will not be published.