Das Magische Dreieck

by Erfolgsmaschine 0 Comments
Das Magische Dreieck

Das Magische Dreieck der Geldanlagen ist eine schöne Illustration, welche die Beziehung von drei Zielen sehr anschaulich darstellt. Sie soll zeigen, dass es auch weitere Faktoren gibt als nur die Rendite, die beim investieren berücksichtigt werden sollten. Wie so ein Dreieck aussieht und warum es eine gute Hilfe ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

Zuerst schauen wir uns die Abbildung 1 an, damit wir wissen, wie so das magische Dreieck aussieht. Es besteht aus drei Zielen und zwar Sicherheit, Liquidität und Rentabilität.

Sicherheit:
Mit der Sicherheit ist der Vermögenserhalt gemeint. Je sicherer deine Anlage ist, desto unwahrscheinlicher ist ein grosser Verlust. Die Sicherheit kann unter anderem auch mit Diversifikation beeinflusst werden.

Liquidität:
Die Liquidität definiert, wie schnell ich mein Investment wieder in Bargeld oder Bankkontoguthaben umwandeln kann. Je länger so eine Umwandlung dauert, desto schlechter ist die Liquidität. Auch ein hoher Verlust bei einer allfälligen Umwandlung führt zu einer schlechten Liquidität.

Rentabilität:
Dieses Ziel interessiert wahrscheinlich die meisten Anleger. Hier wird angegeben, wie hoch die Renditen, Zinsen, Dividenden und Kursgewinne sind.  Je grösser desto besser und bedeutet auch eine hohe Rentabilität.

Abbildung 1: Das Magische Dreieck

Durch das Dreieck sollte dir bewusst werden, dass Du nicht alles haben kannst und immer an einem Ort abstriche machen musst. Dazu passt auch das englische Sprichwort no-free-lunch (zu Deutsch nichts ist umsonst) sehr gut dazu. Im Beispiel mit dem Immobilien kann das gut veranschaulicht werden. Eine Immobilie ist eine sehr illiquide Geldanlage, da ein Verkauf nicht sehr schnell geht oder dann mit hohen Verlusten abläuft. Jedoch gute Renditen und hohe Sicherheit vorweisen kann. Der Abstrich bei einer Immobilie liegt also bei der Liquidität.

Darum sollte sich jeder Anleger zu Beginn fragen, was ihm den wichtig ist. Kann er sein Geld sehr lange anlegen oder braucht er es in ein paar Monaten oder Jahren wieder? Auch wie hoch das Risiko/Sicherheit sein sollte und wie viel Risko er bereit ist zu tragen. In meinen Fall sollte das Riko überschaubar sein, da ich noch jung bin und nicht im Geld schwimme. Darum möchte ich nicht spekulieren, weshalb dann auch die Rentabilität nicht sehr hoch ist. Mein Ziel ist auch nicht die höchsten Gewinne einzufahren, sondern mein Geld sicher und gewinnbringend anzulegen.

Fazit
Nimm Dir das Magische Dreieck zu Herzen und schau nicht nur auf die Rentabilität bei der Auswahl des Investments. Wichtig ist auch, dass dir nichts geschenkt wird und hohe Renditen immer mit hohem Risiko verknüpft ist.

Hast du das Magische Dreieck auch schon benutzt um deine Anlagestrategie zu definieren? Lasst doch bei Fragen oder Anregungen einen Kommentar da oder kontaktiere mich direkt ober das Kontaktformular.

 

Leave a reply

Your email address will not be published.